Uranabbau

Uranabbau (3)

Mittwoch, 06 Dezember 2017 14:21

National Monument Bears Ears: Bahn frei fürs Uran

geschrieben von

Die weitgehende Zurückstufung des nationalen Monuments «Bears Ears» im Bundesstaat Utah folgt handfesten Interessen der Uran-Industrie. Die Regierung des Bundesstaates hatte heftig lobbyiert, um die Entscheidung von Trumps Vorgänger Barack Obama zu revidieren. Es gehe um die nationale Sicherheit, hiess es, konkret: Die letzte us-amerikanische Anlage zur Urananreicherung, die zwar nicht direkt im ursprünglichen Schutzgebiet liegt, aber deren Zufahrtsstrassen und mehrere Uranlagerstätten tangiert wären. Nun ist der Weg wieder frei.

Freitag, 24 November 2017 12:57

US-Uranabbau auf Kosten der native americans

geschrieben von

Die Atompolitik der Trump Regierung setzt auf den Ausbau der Uranminen. Unter den Produzenten herrscht eine Art Goldgräberstimmung. Viele Vorkommen liegen auf den Gebieten indigener Völker. Sie leiden bereits seit Jahrzehnten unter den Folgen früherer Bohrungen.

Donnerstag, 02 Februar 2017 10:18

Reise in das strahlende Herz der Finsternis

geschrieben von

Dass der Uranabbau in besonderem Masse Mensch und Umwelt schädigt, ist keine neue Erkenntnis. Dennoch denkt die Regierung der Demokratischen Republik Kongo ernsthaft über eine Wiederaufnahme des verbotenen Uranabaus nach.

Katanga Business

  • Mit seinem Film „Katanga Business“ von 2009 vermittelt der belgische Regisseur Thierry Michel nicht nur einen Einblick in die gegenwärtige Situation der Rohstoffförderung in Katanga, sondern verdeutlicht auch die eigentlichen Aufgaben eines Dokumentarfilmers – Dokumentieren statt Kommentieren.